Vereinsgeschichte / Chronik


Im Jahre 1933 wurde durch die Gründer Linus Scheidegger, Walter Emch, Ernst Ingold, Thomas Kaufmann, Fritz Bögli, Hans Hofmmann, Emil von Allmen und Fritz Scheidegger der Jodlerklub aus der Taufe gehoben.

Bereits zwei Wochen nach der Gründung wurde die erste Probe abgehalten.

1936 besuchte man das erste Eidg. Jodlerfest in Solothurn, 1937 das NWS-Jodlerfest in Zofingen. Von 1939 bis 1941 mussten die Proben, wegen der Mobilisation der Schweizer Armee eingestellt werden. Schon in der Nachfolgezeit scheint der Klub über eine gute Theatergruppe zu verfügen, denn 1942 ging die erste Abendunterhaltung mit Theateraufführung über die Bühne und in den Folgejahren wurden immer wieder namhafte Theater aufgeführt. Als Regisseure amteten Adolf Niederöst, Hans Aebi, Charly Morgenthaler, Georg Heimann und Fritz Fahrer. Ein Glücksjahr war wohl 1977, denn damals konnte

Georg Heimann als Dirigent gewonnen werden und er hat den Klub bis heute die Treue gehalten! In den vielen Jahren wurden fast ausnahmslos alle Eidgenössischen und NWS-Jodlerfeste besucht und was natürlich erstaunt und erfreut, immer schloss der Klub, die Solojodlerin Vreni von Wartburg und auch die Duette mit Höchstnoten ab. 1983 wurde dann das 50-Jahr-Jubiläum festlich begangen.

Lottomatch