Leider heimer müesse  Abschied, vo üsem liebe Jodlerkamerad

Sepp Eggenschwiler näh.

Am Sunntig 10. Feb. 2013

isch är bi sim Lieblingssport unerwartet gstorbe.

Sepp mir vermisse Di

 

Josef Eggenschwiler

*19. März 1951 10. Februar 2013

1978 durfte der Jodlerklub „Zytröseli“ den jungen, strebsamen Derendinger Mitbürger Josef Eggenschwiler als aktives Mitglied in seine Reihen aufnehmen.Die Hinwendung zur Natur und sein Verlangen nach musischem Ausgleich mochten ihn damals in die Nähe des volkstümlichen Brauchtums hingezogen haben.

Dabei war es ihm ein angeborenes Anliegen, in der Gemeinschaft Mitverantwortung zu tragen und seine vielseitigen Fähigkeiten unserem Jodlerklub spontan zur Verfügung zu stellen. So versah er trotz seines angestrengten unternehmerischen Alltags während fünf Jahren das Präsidentenamt und pflegte bis heute pflichtgetreu die Kontakte zu jenen Mitbürgerinnen und Mitbürger, denen wir bei familiären Jubiläumsfeiern mit ein paar Jodelliedern die offiziellen Glückwünsche überbringen dürfen. Dank seiner natürlichen schauspielerischen Begabung war es Sepp auch gegeben, bei Theateraufführungen in oft anspruchsvollen Rollen mitzuwirken und so einen willkommenen Beitrag zur Erhaltung der klubeigenen Theaterkultur zu leisten. Das Bild dieses vielseitigen Einsatzes zu Gunsten des Jodlerklubs „Zytröseli“ weist auf den unermesslichen Verlust hin, mit dem jähen Hinschied dieses verdienten und hoch geschätzten Ehrenmitglieds und Veterans des Nordwestschweiz. Jodlerverbandes verbunden ist.

Wir danken Dir, lieber Sepp, für Deine grosse Arbeit und schliessen auch die Ehefrau Margrit in unseren Dank mit ein für ihr Verständnis und ihre Unterstützung, die sie ihrem Ehegatten bei der Bewältigung seiner Klubaufgaben immer wieder zukommen liess.

Dir, liebe Margrit und Deinen entbieten wir Jodlerinnen und Jodler unser tiefempfundenes Mitgefühl und wünschen Euch Trost in den dunklen Tagen des überaus schmerzlichen Abschieds, aus denen der legendäre Jodelliederkomponist Adolf Stähli uns tröstend zuruft:


„Wenn der Himmel voller Wulche steit,

git es Tage, wo di nüt meh freut,

de vergiss im Läbe nie,

dass alli Wulche wyterzieh….“

 

Jodlerklub „Zytröseli“ Derendingen Vreni von Wartburg, Präsidentin